*
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Vom kleinen Äpfelchen
20.05.2015 11:43 (3181 x gelesen)

Vom kleinen Äpfelchen


Es war einmal ein Apfelbaum mit vielen grünen Äpfeln dran. Alle Äpfel waren schön groß geraten, hatten schon einen roten Stich und waren schön rund. Nur das kleine Äpfelchen war noch grün, sehr klein und gar nicht schön rund.

Die anderen Äpfel lachten immer über das hässliche Äpfelchen, als sei es nicht wert, mit ihnen an einem Baum zu hängen. Meistens verkroch sich das kleine Äpfelchen hinter grünen Blättern und schaute traurig in die Welt hinaus.

Der Sommer wich langsam dem Herbst. Die anderen Äpfel waren schon richtig rot und groß. Sie freuten sich, bald von den Menschen gepflückt und als Leckerei verspeist zu werden. Nur das kleine Äpfelchen, das noch nicht richtig rot war, dachte traurig daran, dass es ganz alleine am Baum zurückbleibt und nicht von den Menschen beachtet wird.

Da zog einmal ein furchtbarer Sturm auf. Es regnete, blitzte und stürmte, so dass alle Äpfel am Baum runterfielen, nur das noch nicht richtig gereifte Äpfelchen blieb am Baum hängen.

Ein paar Tage später kamen die Menschen, um die Äpfel zu pflücken.
Doch an dem einen Baum hing nur noch das kleine Äpfelchen. Da sagte ein kleines Mädchen zu dem Äpfelchen: "Du kleines Äpfelchen, Du bist so goldig wie Du da allein am Baum hängst, Dich werde ich pflücken und mit mir nehmen!".

Da war das kleine Äpfelchen so glücklich, dass es vor Freude weinen musste; und die Tränen des kleinen Äpfelchen fielen auf die traurigen Äpfel, die ganz verfault und nicht mehr schön am Boden lagen.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail